Beiträge durchsuchen

Kategorie: Frauengesundheit

Osteoporose und Ernährung

Die Bedeutung „knochenfreundlicher“ Ernährung

Das Risiko einer Osteoporose im Alter lässt sich vermindern durch die Bildung der größtmöglichen Knochenmasse in der Jugend – hierzu tragen vor allem eine ausreichende Bewegung und eine knochenfreundliche Ernährung bei.

Liegt eine Osteoporose vor, kann durch eine „knochenfreundliche“ Ernährung der Knochenumbauprozess gefördert und die Gefahr eines weiteren Abbaus der Knochenmasse vermindert werden.

Osteoporose und Wechseljahre

© Servier Deutschland

Auszug aus dem Patientenratgeber Osteoporose und Wechseljahre, weiter per Link: Download (PDF), diesen Ratgeber in der Patienten-Bibliothek kostenfrei bestellen unter www.Patienten-Bibliothek.de  –  Kontakt / Newsletter bestellen Die Wechseljahre sind ein natürlicher Abschnitt im Leben einer Frau, auch wenn sie manchmal Beschwerden verursachen. Sie sind kein Fehler der Natur und auch keine Krankheit, sondern beschreiben die Zeitspanne, in der der Körper ein neues hormonelles Gleichgewicht sucht und findet. Die Betrachtung des bereits seit Jahren stetig ansteigenden […]

Praktische Tipps bei Essproblemen im Alter

Guten Appetit

Essen und Trinken gehören zu den angenehmsten Seiten des Lebens. Das stimmt für jedes Lebensalter vom Säugling bis zum Greis.

Im Alter ist es mit der Ernährung jedoch häufig nicht mehr so einfach wie früher. Alte Menschen vernachlässigen oft das Essen und Trinken, weil es ihnen nicht mehr richtig schmeckt, weil das Kauen und Schlucken Schwierigkeiten macht oder weil ihnen der Schwung fehlt, sich um die Zubereitung einer Mahlzeit zu kümmern.

Eine ungenügende Ernährung kann jedoch gravierende gesundheitliche Folgen haben – die sich durch etwas Achtsamkeit und das entsprechende Wissen vermeiden lassen.